Buchtipp: Jürgen Klopp Biographie

Sympathieträger, Publikumsliebling, Kumpeltyp, Motivator, Konzepttrainer – Jürgen Klopp kann vieles sein. Für Autor Michael Fiala, der eine Biographie über den BVB-Coach geschrieben hat, ist er aber vor allem eins: Kultfigur. Wir möchten an dieser Stelle keine ausschweifende Buchkritik präsentieren sondern haben uns – wie sollte es anders sein – die schönsten Sprüche und Zitate des Buchs herausgesucht. Zitate über Jürgen Klopp – und Zitate von Jürgen Klopp. Zitate, die Lust machen, die Nase endlich mal wieder in ein Buch zu stecken. Auf gehts, ihr Displayfreaks. 


Zitate über Jürgen Klopp

„Der konnte nicht dreimal den Ball hochhalten.“
(Walter Baur, Trainer und Mentor des 16-Jährigen Klopp beim TuS Ergenzingen)

„Er hat speziell in den beiden Meisterschaftsjahren eine überragende Taktik gehabt und (…) Bayern München quasi dazu gezwungen, den Kader in der Breite mit Nationalspielern zu bestücken, um Borussia Dortmund in die Knie zu zwingen.“
(Robert Jung, Klopps erster Profi-Trainer beim FSV Mainz 05, über dessen Fähigkeiten als Trainer)

„Taktisch und auch im Umgang mit den Medien ist er top. Obwohl er gerade in einer Krise ist, kommt er bei den Medien unglaublich gut an.“
(Robert Jung, Klopps erster Profi-Trainer beim FSV Mainz 05)

„Ich dachte, mit so einem kann es auch nicht viel schlechter werden als mit so einem Hochkaräter vom Transfermarkt.“
(Mainz-Manager Christian Heidel über die Entscheidung, Spieler Jürgen Klopp zum Trainer zu machen)

„Wenn man beobachtet, wie er seine Leidenschaft tagtäglich auslebt, seine Auftritte genießt, wie er den Fussball lebt – dann ist für absehbare Zeit undenkbar, ihn im Länderspiel-Geschäft zu sehen mit nur einem Spiel im Monat.“
(Günther Netzer zu Spekulationen rund um Klopp als möglicher Löw-Nachfolger)

Zitate von Jürgen Klopp

„Wir haben uns in Containern umgezogen, die Klamotten selber gewaschen. Ich dachte in meinem jugendlichen Leichtsinn: Jetzt bin ich bei einem Profiverein, irgendjemand gibt mir jetzt Trainingsklamotten, die ich dann wieder zurückgebe und dann wieder frisch gewaschen zurückbekomme. Leider war dem nicht so.“
(Klopp über seine Profi-Zeit 1990 beim damaligen Zweitligisten FSV Mainz 05)

„Dortmund, das würde passen. (…) Naja, eigentlich wussten wir sofort, dass wir das machen. Aber dann mussten wir uns noch ein bisschen zieren wegen der Kohle.“
(Klopp über das Angebot von Borussia Dortmund)

„Bei unserem letzten Sieg in München wurden die meisten meiner Spieler noch gestillt.“
(Klopp, nachdem er mit dem BVB den ersten Dortmunder Sieg seit über 20 Jahren bei den Bayern eingefahren hatte)

„In Dortmund gibt es eigentlich kein wichtigeres Thema als Fussball. München ist zu schön, um dort nur über Fussball nachzudenken, da ist man auf dem halben Weg in den Urlaub. In Hamburg hat man das Meer, in Köln den Karneval und in Dortmund hast du Fussball, fertig.“
(Klopp über seine emotionale Bindung zum BVB)


Michael Fiala skizziert in seinem Werk den Weg eines einfachen Fussballers hin zum Welttrainer. Der Leser wird mitgenommen auf eine spannende Reise, die von den Amateurplätzen das Landes bis auf den Rasen des Wembley-Stadions zum CL-Finale führt. Was macht Klopp aus? Wie hat er es geschafft? Das unterhaltsame und sich deshalb kurzweilig lesende Buch liefert Antworten.

++++
Das Buch ist ab sofort im Handel für 18,95€ erhältlich.

Jürgen Klopp. CBX-Verlag. 208 Seiten, Hardcover. ISBN: 978-3-945794-01-2.
Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.


 (csa/Foto: FUMS)

FUMS

FUMS - Magazin für Fussball & Humor - liefert ausgewähltes Bonusmaterial rund ums runde Leder! Kevin Grosskreutz hat einen Döner geworfen? Tim Wiese im neuen mintgrünen Lambo? Und Thurn-und-Taxis hat auch wieder paar Phrasen rausgehauen? HUIUIUI! Gibt's alles hier. Flankiert von den lustigsten Zitaten und exklusivsten Interviews!

Noch besser wird es hier...