FUMS-Sportlerwahl des Jahres 2014

Was für ein Sport-Jahr. 2014 bot alles. Menschen, Titel, Emotionen. Mehr als einen Weltmeistertitel kann ein Mensch nicht gewinnen – dachte man, bis das ZDF am vergangenen Sonntag die Sportlerwahl des Jahres feierte. Wir von FUMS waren ein wenig enttäuscht über die ganzen unbekannten Skisprung- und Diskusweitwurf-Nasen. Fussball ist unser Leben, denn König Fussball regiert die Welt. Also haben wir flott ein eigenes Ranking erstellt mit unseren Sportlern, Moderatoren – kurz: Menschen des Jahres.

Den Teil mit „Und hier sind die Nominierten“ überspringen wir an dieser Stelle und gehen direkt über in die Siegerehrung. Glückwunsch an alle, die nachfolgend erwähnt werden. Preise in Form von goldenen Staubfängern oder Kohle im mehrstelligen Bereich gibt es selbstverständlich. Nicht.


Interview des Jahres

1. Jochen Breyer vs. Jürgen Klopp | Das Ding ist durch, oder?
2. Boris Büchler vs. Per Mertesacker | Wat willste jez von mir? Ich leg mich erstma drei Tage in die Eistonne.
3. Rollo Fuhrmann vs. van der Vaart | Was stellst du für komische Fragen? Hast du schlecht geschlafen?

Interview des Jahres Sonderpreis:
Anna Sara Lange vs. Matthias Sammer
| Einfach unser TV-Traumpaar

Trainer des Jahres

1. Jens Keller | Wenn schon nicht von Schalke für Außergewöhnliches gewürdigt, dann von uns
2. Jogi Löw | Ich sach ma scho au: Weltmeischtertrainer.
3. Armin Veh | Aufgeben ist keine Option.

Manager des Jahres

1. Klaus-Michael Kühne | Ausgebuffter Finanzhai
2. Matthias Sammer | Wo wäre der FC Bayern heute nur ohne ihn?
3. Oliver Bierhoff | Ließ das Campo Bahia bauen, ohne das wir nie Weltmeister geworden wären

Social-Media-Profi des Jahres

1. Christian Lell | Famebitch
2. Eljero Elia | Go fuck your self
3. Marco Reus | Berlin, Berlin, ich fahre [ohne Führerschein] nach Berlin

Kommentator des Jahres

1. Fritz von Thurn und Taxis | Prödl stand im Strafraum, aber sein Bein stand außerhalb.
2. Béla Réthy | Dann haben alle geglaubt, es wird ein Spaziergang sein – wie bei einem Bierfest.
3. Marcel Reif | U.a. für seine sieben unterschiedlichen Artikulationen des Namens Hojbjerg

Moderator des Jahres

1. Florian König | Herr Löw – Espresso?
2. Katrin Müller-Hohenstein | Herr Calhanoglu, hatten Sie eine Pistole im Mund?
3. Matthias Opdenhövel | Schwindelige FIFA-Flöten

Wort des Jahres

1. ZDF-Strandläufer
2. Eistonne
3. Dönerwurf

Transfer des Jahres

1. Aaron Hunt | Lebenslang Klaus Allofs
2. Jens Lehmann | Ich seh was Besseres: Mein RTL
3. Uli Hoeneß | Ohne Andrea Titz, dafür mit einem Diätplan der Wechsel nach Landsberg. Tat gut, tut gut.

Drama des Jahres

1. Tim Wiese | Ich gehe davon aus, dass ich nicht mehr ins Tor zurückkehre.
2. Borussia Dortmund | Bundesliga-Hinrunde 2014/2015
2. Greuther Fürth | Relegation 2014
3. Lothar Matthäus | Noch immer kein Trainerjob in der Bundesliga

Integrationspreis

1. Nicklas Bendtner | Besondere Leistungen vor allem auf dem Platz Instagram

Bewegendste Hintergrundreportage des Jahres

1. Hakan Calhanoglu bei Katrin Müller-Hohenstein im ZDF-Sportstudio

„Es ging nicht um mich. Es ging um Ömer sein Freund.
(…)
Ich wollte meinen Eltern nicht schaden. Ich mein – Sie sind auch ne Mutter und haben nen Sohn…“

Nervensäge des Jahres

1. Cathy Fischer | Sojalatte.
2. Fernanda Brandao | Das hier ist mein Opa.
3. Paul Breitner | Für die Unfähigkeit der Anderen können wir ja nix.

Tor des Jahres

1. Moritz Stoppelkamp | 82 Meter
2. Mario Götze | WM-Finale
3. Christoph Kramer | Eigentor

Libero des Jahres

1. Manuel Neuer

Spruch des Jahres

1. „Deutschland ist im Achtelfinale.“
(Béla Réthy, nachdem Deutschland das Viertelfinale erreicht hatte)
2. „Wir sind freundlich begrüßt worden. Von Menschen, Frauen und Kindern.“
(DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock zur Ankunft des DFB in Brasilien)
3. „Sowas ist mir noch nie passiert.“
(HSV-Verteidiger Heiko Westermann nach seinem kapitalen Patzer gegen die Bayern, der zu einem Gegentor führte)

Newcomer des Jahres

1. FUMS-Magazin | Donnerwetter, brrrima.
1. Tim Wiese | Wrestling? Es ist spannend und man verdient viel Geld.
2. Christoph Kramer | Schiri, ist das hier das WM-Finale?
3. Viktor Skripnik | So ist Fussball.

 

 

 

FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

3 Reaktionen

  1. Billienicle sagt:

    –> –> ?? When Exposition Masquerades as Debate Composer of RABID, coming in 2007 from Kunati Guides Debate’s one and only objective is always to elucidate the stress between characters. A bad case of what I mean: We have several supplement deficiencies, and you also’ve been finding your nose this whole time. Or: It wasnot quite ripe nonetheless, but he was so fed up with seafood, and his fingernails stung inside the saltwater where they cracked and peeled. He was choosing his nose again. „Stop it!“ October’s dissertation at: Interior Monologue: Imagine No! (c) 2006 by TK Kenyon in hype (Truman Capote Fellow,) supports a Ph.D. TK Kenyon has released numerous short fiction and nonfiction parts in prestigious periodicals. This article was submitted on October 11, 2006
    writing lab reports – scientific papers

  2. Winstonvah sagt:

    thanks due to the fact that this significant illuminating website, finance up the skilled jobless check out this online casino offers

  3. Winstonvah sagt:

    thanks towards this colossal edifying website, living up the great position check out this online casino offers