Die Bundesliga. Ist sie noch da?

Hub, Hub, Hubschraubereinsatz! Nein, in dieser neuen Rubrik geht es nicht um Huub Stevens. Aber knurren kann Lars Kranenkamp a.k.a. Burning  Bush (37) sicher auch. Unser neuer Kolumnist ist der spektakulärste (und einzige) FUMS-Deal des Sommers und verstärkt ab sofort die leicht angestaubte Abteilung Attacke. Wo der Hubschrauber im Einsatz ist, brennts. Wo der Hubschrauber im Einsatz ist, sollte man vielleicht nen Schritt zurücktreten. Wo der Hubschrauber im Einsatz ist, wird zu Höhenflügen angesetzt. Das alles künftig an dieser Stelle. Und Fussball ist natürlich auch dabei. Geil.


Ging ja eigentlich straight davon aus, dass es mit der Bundesliga als solcher zu Ende geht. Der HSV in der zweiten Liga, Stuttgart ebenfalls. Weitere Traditionsvereine meiner Kindheit dann spätestens in der nächsten Saison. Star-Tenor Kloppo raus, Thomas Schaaf wohl komplett raus und die Bayern stehen bekanntlicherweise ja schon länger ohne richtigen Trainer da. Alles aus.

Nun, nach ein paar Wochen der Besinnung und einer weitgehend wenig überraschend verlaufenden ersten DFB-Pokalrunde (Der HSV verpasste die Sensation nur knapp) zeichnet sich dann doch wieder ein gänzlich anderes Bild für mich. Papa bekommt den  Fussball zurück. Endlich wieder Bundesliga, ich könnt wohl abdrehen…

Viele gute Typen mit neuem Auftrag
Vermutlich wieder nicht zu belegen, aber für mich startet die 52. Bundesliga-Saison mit unglaublich vielen neuen Gesichtern an neuen Orten, in spannenden Konstellationen mit ordentlich Zündstoff. Viele gute Typen mit neuem Auftrag: In Dortmund ein für die Rolle des vom Ehrgeiz zerfressenen Vormalochers wie geschnitzter Thomas Tuchel, ihm gegenüber auf der königsblauen Seite die bereits jetzt schon legendären Heldtenreiter Twins – das Derby macht mich jetzt schon fertig. In Hamburg dürfte Bruno Labbadia vermutlich noch in den nächsten 24 Stunden mit der lange überfälligen Verlängerung seines Vertrages als Top-Trainer bis 2020 rechnen und im Ländle wird Robin Dutt den VfB mit der richtigen „Mentalitääät“ weiter in Richtung anderer, aufregender Galaxien beamen. Bei Armin Veh in Frankfurt müsste kurz mal einer schauen, ob der noch da ist. Falls ja, ist er halt noch da – auch gut. Schalke mit Geis und Di Santo, Werder mit Jóhannsson und Ujah, Kruse bei VW, Vidal beim Oktoberfest (Harald Glööckler wird den Style lieben…) und Kuranyi das alte Peace-Bärtchen rockt Hoffenheim – kurz: da ist Musik drin.

Halten wir fest – auch wenn der kleine Kevin beim großen Klaus am geöffneten Transferfenster steht und auf den warmen Sommerregen wartet, es geht bald wieder los, und das ist großartig. Alle finden das, auch Michael Frontzek sollte es, anstatt Angst vor dem ersten Spiel gegen die unberechenbaren Lilien aus Darmstadt zu haben. Hannover 96 ist schließlich nicht irgendein Pissverein.    


Lars Kranenkamp | Burning Bush • Digitale Medien  • Blogging & Punkrock  •
Community & Social Media Strategien bei Transfermarkt • Hat schon Gelb | @burningbush78

Lars Kranenkamp

FUSSBALL • PUNKROCK • DIGITAL | Social Media-Vortänzer, Passionierter Offbeatfan, Gründer von #werder2013 und #Hashtagmafia, Fips Asmussen-Jünger und Wahlhamburger, #moinmoinrefugees | FÜR FUMS: ​Aufsichtsrat • Kreation & Content • Strategie • Realist