Bekloppter Transfersommer 1996

Aktuell machen Ablösesummen aus dem Sommer 1996 die Runde, die wirklich kaum besser unterstreichen könnten, in welch bekloppten Zeiten wir leben. Oder war die Zeit damals vor 21 Jahren bekloppt? Man weiß es gar nicht so genau. Fest steht – 3.2 Mio. Pfund für Zinedine Zidane klingt heute wie ein MEGA-Schnäppchen. Da hätte sich sogar Greuther Fürth einen Magier leisten können…


Schon traurig irgendwie alles, all diese irrationalen Zahlen und Summen. Neymar 222 Mio. Sheeeesh! Früher war alles irgendwie besser. Einfacher. Nachvollziehbarer. Und die Spieler waren auch besser. Was heute zählt, sind Follower auf dem Offiziellen Spieler-Account. Wer hat wo die meisten? Den Schönsten (Wagen), den Tollsten (Body), den Coolsten Haarschnitt, den Längsten (…).

1996 gab es kein Social Web. Keine Millionen-Neuzugänge, über die man sich lustig machen konnte, wenn auch ihnen mal ein Ball versprang. 1996 wechselte ein Clarence Seedorf für 3.2 Mio. Pfund. Unglaublich.

Weitere Beispiele gefällig?

FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.