Im Interview: Seyhan Cetinkaya

Vor wenigen Tagen wurde Bayern-Legende Paul Breitner im Sky-Interview auf die BVB-Kritik am Lewandowski-Wechsel angesprochen. Breitner holte dabei zum Rundumschlag aus und erklärte: „Der linke Verteidiger von Wanne-Eickel hilft Bayern nicht weiter.“ FUMS, das Magazin für Fussball und Humor, hat investigativ nachgehakt und ihn interviewt, den linken Verteidiger vom DSC Wanne-Eickel, Seyhan Cetinkaya.

FUMS: Seyhan Cetinkaya, Sie sind der Linksverteidiger von Wanne-Eickel. Erste Frage: Was entgegnen Sie Breitner?

Cetinkaya: Darüber kann ich nur lachen, das find ich ganz lustig. Bayern ist eine Topmannschaft. Auf meiner Position spielt Alaba. Ich hab zwar auch mal hoch gespielt, aber ob ich den Bayern wirklich weiterhelfen könnte… die holen ja auch ohne mich Titel. Ich denk, die brauchen da aktuell keine Verstärkung. Wenn sich Alaba aber mal verletzt, spring ich gerne ein. Warum nicht, ne?!

FUMS: Das Zeug dazu hätten Sie ja sogar, wenn man auf Ihre bisherige Karriere blickt. Die Schalker Jugendmannschaften durchlaufen, 2. Türkische Liga…

Cetinkaya: Das stimmt. In der Jugend hab ich mit Mesut Özil, Benedikt Höwedes und einigen Anderen zusammen gespielt. Wo die jetzt sind, weiß man ja. Das war damals also schon nicht ganz so schlecht.

FUMS: Auf transfermarkt.de wird ihr Marktwert mit 50.000 Euro beziffert, allerdings sind diese Zahlen nicht ganz aktuell. Stand Januar 2012. Was sind Sie heute wert? Wie tief müssten die Bayern in die Tasche greifen?

Cetinkaya (schmunzelt): So viel wie Alaba koste ich jedenfalls nicht. Für die Bayern wäre das doch ein Schnäppchen, 50.000 ist bei denen eine Siegprämie oder so. Also für das bisschen Geld können die ruhig noch einen guten Spieler holen.

FUMS: Wie kriegen wir das nun hin, dass Sie beim FCB ernsthaft in den Fokus geraten?

Cetinkaya: Das einfachste wäre, Breitner kommt einfach mal vorbei und guckt bei uns zu. Wir haben da noch ein paar andere gute Spieler im Kader. Wanne-Eickel sollte man nicht unterschätzen. Yildiray Bastürk (ehemaliger türkischer Nationalspieler und Bundesligaprofi u.a. für Bochum, Bayer, Hertha, Stuttgart, Anm. d. Red.) kommt hier her.

FUMS: Der nächste Profi sind dann Sie. Mit 25 Jahren geht doch noch was…

Cetinkaya: Hängen wir das mal nicht zu hoch. Breitners Sprüche kennt man ja. Ob man das immer so ernst nehmen muss, weiß ich nicht. Aber ich glaube schon, dass ich mich mit Ribéry auf der linken Seite verstehen würde. Ist´n feiner Kerl. Der ist mir nur ein bisschen zu oft mit Alaba unterwegs (lacht).

FUMS: Wir behalten das im Auge, vielleicht sitzt Breitner ja schon bald in eurem Stadion „Mondpalast“ und guckt den Wanne-Eickel-Stars beim Kicken zu.

Cetinkaya: Am besten wäre natürlich ein Testspiel gegen die Bayern. Wenn das klappt, bleib ich hier ewig linker Verteidiger und Breitner darf so oft Witze auf meine Kosten machen, wie er will.

FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...