Ein Wunder muss her! Jetzt!

Nach dem 0:0 im Hinspiel, wo alle Hamburger eigentlich erwartet haben, dass ihr Klub den Zweitligisten mit 6:0 aus dem Stadion schießt, steht nun das Rückspiel an. In Fürth. Jeder weiß: die Chancen für den HSV stehen schlecht – unter Slomka hat der HSV auswärts noch keinen Punkt geholt und auch sonst spricht irgendwie nichts für den Dino. Außer natürlich, dass sie „mehr Klasse“ haben und „klar das bessere Team“ sind (Oliver Kreuzer). Und, dass sie in „Deutschland auf Augenhöhe sind mit Klubs wie Bayern, Dortmund und Schalke“ (auch dieser Kreuzer). Die Rothosen brauchen mindestens ein 1:1. Übersetzt heißt das: ein Wunder muss her. Warum der HSV unbedingt in der 1. Bundesliga bleiben muss, erklärt Cord Sauer. Werder-Fan.

Freundschaften sind schön und gut, aber kleine Feindschaften sind mindestens genauso reizvoll. Als Bremer wünsche ich mir, dass unser Nordrivale den Klassenerhalt schafft. Was wäre eine Saison ohne das Nordderby? Werder gegen den HSV – das Spiel gehört neben Schalke vs. Dortmund und Bayern vs. Dortmund zu den drei großen Fussball-Schlachten des Landes. Sollen wir Bremer darauf jetzt drei, vier Jahre lang verzichten? Oder sogar länger?

Klar fände ich es geil, wenn der HSV endlich seinen Stempel des Dinos, des Liga-Urgesteins, los wäre.
Die ewige Stadionuhr, das Maskottchen, diese große Symbolik. Das alles hat Tradition, schön und gut. Für mich hat das alles mittlerweile aber auch einen mehr als langen Bart. Hätte die Stadionuhr Gefühle und würde mitbekommen, was die Männer da Woche für Woche auf den Rasen bringen, sie würde vermutlich freiwillig aufhören zu ticken.

Also: ein Abstieg täte dem ganzen Verein gut. Neue Strukturen, neue Ziele, neue Denke. Und endlich kämen die Herrschaften von ihrem hohen Ross runter von wegen…wir sind noch nie abgestiegen und das sogar als einziges Team der Liga. Wenn ich aber dieses Gefühl der möglichen Genugtuung auf eine Waage lege mit der Sehnsucht nach Nordderbys, überwiegt deutlich letzteres.

Lieber HSV, jetzt gilt´s. Nach 35 Spieltagen bitte nun wenigstens einmal zusammenreißen. Über eine Mannschaft muss man als Bremer schließlich lachen, wenn es selbst nicht läuft. So oder so – jetzt muss ein Wunder her. Oder van der Vaart (Hinspiel: 22% gewonnene Zweikämpfe und für das Team so wichtig wie Memo Ekici für Werder) muss weg. Vielleicht merkt er ja vor dem Anpfiff noch, dass er plötzlich „Rücken“ hat.

Das Schlimme ist, ich bin großer Fan von Greuther Fürth und die Jungs hätten es 1000x mehr verdient, aufzusteigen. Aber letztendlich ist das Relegationsspiel vergleichbar mit einem Auftritt auf internationalem Parkett: der Norden muss zusammenhalten. Ein 1:1-Sieg reicht. Forza, HSV!

Von Cord Sauer

Cord Sauer

"Jeder Tag, an dem Fußball gespielt wird, ist schön." (Stefan Effenberg)

Noch besser wird es hier...