Nicht so richtig super-happy…

Gibraltar. Schön, dass es doch noch Dinge gibt,
die kleiner sind als Philipp Lahm.

Unsere Weltmeister empfangen den Fussballzwerg, der erst seit 2013 UEFA-Mitglied ist und nun im Zirkus der Großen mitspielen möchte. Und das auf nem Freitagabend. Auf ProSieben läuft parallel „The Tourist“, wir sind uns aber relativ sicher, dass die Gibraltaner, Gibraltanesen oder wie auch immer die Einwohner heißen, in Nürnberg bessere Touristen abgeben werden, als es Johnny Depp jemals getan hat. Nicht dabei: weiße Tennissocken, Sandalen und Hawaii-Hemden. Dafür garantiert am Start: lange Gesichter. Und selbst, wenn es nur Per Mertesacker auf der Ehrentribüne ist.


Nach dem Spiel:

22:53 Uhr: „Wenn wir hier unser Spiel spielen, kommt Gibraltar hier nicht unter acht, neun, zehn Toren weg“, grummelt Löw. Und König faustet nach: „Jetzt waren es vier, davon ein Eigentor.“ Der große Boxkampf ist doch erst morgen Abend auf RTL, oder?

22:49 Uhr: „Herr Löw, wir haben sie immer mal wieder nicht so…richtig…superhappy gesehen“, konfrontiert König den Bundestrainer jetzt mit den nackten Tatsachen. Und Löw? „Wir wollten spielen wie ein Weltmeischter…wollten dies, wollten das…können nicht zufrieden sein.“ Und dann platzt die Bombe: „Einige Spieler, von denen ich dachte, die können sich ein bisschen aufdrängen…habe ich nicht gesehen.“ BUMM! Das hat gesessen. Im Spiel gegen Spanien also vermutlich Ron Robert Zieler im DFB-Tor.

22:44 Uhr: „Jens, sind wir da jetzt zufrieden?“, fragt Florian König den Jens. Und Jens zögert und sagt: „Zufrieden sind wir schon.“ Gut, dass der Jens vor dem Spiel gesagt hat: „Alles unter 0:5 ist eine Enttäuschung.“ Meinungen, so austauschbar wie der Posten des DFB-Co-Trainers.

2. Halbzeit:

90. Minute: Vorbei! Deutschland putzt Brasilien auswärts 7:1 und Gibraltar daheim 4:0. Diese verrückte Welt des Fussballs. Egal! Kommenden Dienstag gehts nochmal gegen Spanien. Amtierender Europameister gegen amtierenden Weltmeister. Dürfte ein klares 8:0 für Deutschland werden…solange GSZS davor läuft, gucken wir uns das wohl auch an.

83. Minute: Zeit für ein erstes Fazit. Was bleibt? Löw nimmt drei Punkte mit nach Hause | Thomas Schneider darf wohl doch Co-Trainer bleiben | Hector < Hannibal | Poldi (Köln) > Poldi (Arsenal) | Gibraltar > Philipp Lahm | Kim Kardashian > DFB-Brust | Typ im Mittelkreis = Manuel Neuer | Manuel Neuer = Manuel Neuer |

76. Minute: RTL-Kommentator Marco Hagemann schimpft: „Das ist eines Weltmeisters nicht würdig.“ 4:0 führt Deutschland. Und keiner ist zufrieden. Wie finden Sie das, Oliver Bierhoff?

bierhoff

72. Minute: Löw bringt Hector. Auf RTL II läuft Hannibal. Wir können uns nicht entscheiden, wer mehr Gefahr ausstrahlt und zappen von nun an immer hin und her…

67. Minute: EIGENTOR! Von wegen…Christoph Kramer spielt nicht mit!

60. Minute: Vielleicht ist dieser alleinstehende Typ da am Mittelkreis gar kein Flitzer, sondern Manuel Neuer.

neuergib… oder ein Wurstverkäufer…

B2bnYquCQAAJdWk.png large

55. Minute: Lukas Podolski…ein Schatten seiner selbst. Hatte seine besten Tage einfach im Dress des 1. FC Köln. Und damit dürfte er der einzige Kicker sein, der das von sich behaupten kann.

51. Minute: Eines muss man zu diesem Zeitpunkt klar festhalten: Der Arsch von der Kardashian ist breiter als die Brust von Jogis Jungs. Unverhältnismäßigkeiten, die wir gern ändern würden…

46. Minute: Herr Özil, wie froh sind Sie eigentlich, nicht gegen Gibraltar auflaufen zu müssen?

10306316_4141267547006_6302602340628228909_n

1. Halbzeit:

44. Minute: Wahnsinn! Liam Walker zwingt Manuel Neuer zu einer Parade. Vielleicht war es aber auch gar keine Parade, sondern Manuel Neuer.

38. Minute: TOOOOOR. Mario Götze. Weltklasse gemacht! Deutschland ist Weltmeister. Es könnt alles – so einfach sein. Ist es aaaaaber nicht. Thomas Schneider weiß, wovon wir reden.

27. Minute: Herr Podolski, wie fühlen Sie sich nach Ihrer Torvorlage?

10270279_10152188739217713_4846322289746400805_n

24. Minute: Die Löw-Elf kurz vor einem Ganz-Körper-Krampf. Oder muss es heißen: Ganz-Mannschafts-Krampf? Aber dann spritzt Lululukas Podolski in das Zeitfenster gähnender Leere, spielt den Ball flach rein und wer steht da, völlig frei, breit grinsend – und im Dirndl? Der Müller-Thomas. 2:0.

19. Minute: Wäre nochmal so nen richtiges „feel-good“-Spiel für Christian Wörns gewesen. Aber der wollte ja nicht mehr.

12. Minute: Da ist das Tor für Deutschland! Erste Zuschauer in Nürnberg verlassen bereits das Stadion. Das Tor wieder so typisch bayrisch. Mustafi bringt die Pille scharf auf den kurzen Pfosten, wo sie abprallt – an allen vorbei. Nur Thomas steht richtig und dirndlt das Ding ins Festzelt. 1:0.

8. Minute: Noch immer kein Tor. Manuel Neuer mit Picknick-Decke im Mittelkreis. Leider sitzt Lukas Podolski gefühlt daneben.

4. Minute:

1. Minute: Noch kein Tor für Deutschland? Schwach! Ganz, ganz schwach.


Vor dem Spiel:

20:43 Uhr: Unfair: Chipolina läuft zweimal für Gibraltar auf.

20:38 Uhr: Die Mannschaften laufen ein. Und in Bremen gibt es Straßenkämpfe zwischen dem Senat, der Polizei und Thomas Eichin. Hoffentlich bekommt Tim Wiese die Ausschreitungen bis zum Anpfiff in den Griff.

20:28 Uhr: Löw will offensiv spielen. Dreierkette, Fünfermittelfeld mit Poldi, vorn Kruse und Müller. Die Zuschauer in Nürnberg, ganz Gibraltar und auch wir fragen uns: was hat der Bundestrainer gegen Sebastian Rudy? Und hier kommt direkt die Aufstellung von Gibraltar:

20:18 Uhr: Mehr Symbolik geht nicht. Gibraltars Pizzabäcker schießt die Kugel beim Aufwärmen vor die Füße von Jens Lehmann, der sich gerade mit Florian König an der Seitenlinie warmplaudert. Lehmann kontrolliert die Kugel wie Heiko Westermann und stellt dann lässig seinen rechten Fuß drauf. Will sagen: „Die Pille gehört jetzt mir.“ Doch der Pizzabäcker ist schneller zur Stelle als Lehmann „Quattro Stagioni“ sagen kann und luchst dem Ex-Torwart das Leder wieder ab. Glorreiche Profizeit, wo bist du nur hin?

20:13 Uhr: Wird zu schöner Länderspiel-Gewohnheit, dass wir den Rest von GZSZ gucken. „Willst du mich heiraten?“, raunt der smarte Sunnyboy seiner Herz-Dame ins Gesicht. Ob Thomas Schneider „Ja“ sagt, bleibt aber offen. Diese verdammten Cliffhanger.

17.10 Uhr: Schon ein komisches Gefühl, erstmals gegen Gibraltar zu spielen. Was können die auf dem Platz, wie sehen die aus, was machen die beruflich? Immerhin eine dieser Fragen können wir hier beantworten, denn – uns erreichen soeben erste Bilder von der Mannschaft, die sich im Teamhotel zum obligatorischen Erinnerungsfoto aufgestellt hat:

B2aT7gQIYAA3mNL.jpg large

16:26 Uhr: Die Anspannung steigt. Auch bei Christoph Kramer, der prompt abreist. Rückenbeschwerden lautet die offizielle Begründung. Wir sind uns eigentlich ziemlich sicher, dass er vielmehr nicht als einziger Torschütze für Gibraltar in die Geschichte des Fussballs eingehen wollte. Insofern begrüßten wir die Entscheidung und würfeln derweil, wie viele Tore Lukas Podolski heute Abend schießt. In den bisherigen drei Durchgängen ist der Würfel immer unglücklich auf die Kante gefallen und dann mithilfe einer komischen Verschmelzung aus Schwerkraft und Magie stehen geblieben.


(Von Cord Sauer)

 

 

FUMS

FUMS - Magazin für Fussball & Humor - liefert ausgewähltes Bonusmaterial rund ums runde Leder! Kevin Grosskreutz hat einen Döner geworfen? Tim Wiese im neuen mintgrünen Lambo? Und Thurn-und-Taxis hat auch wieder paar Phrasen rausgehauen? HUIUIUI! Gibt's alles hier. Flankiert von den lustigsten Zitaten und exklusivsten Interviews!