Slomka weg! Rien ne va HSVplus!

Kommt n Pferd in die Bar. Sagt der Barkeeper: „Was machstn du für n langes Gesicht?“


Meine Damen und Herren, liebe Fussballfreunde und: liebe Hamburger,

Witze und Klamauk in schwierigen Zeiten sind wichtig. Sie sorgen für kurze Momente des Glücks und der Unbeschwertheit. Mirko Slomka und der HSV brauchen jetzt ganz viele Witze, ganz viel Klamauk. FUMS, das Magazin für Fussball & Humor, ist damit quasi prädestiniert, den Ligadino und seinen geschassten Trainer aufzuheitern, denn: ernster könnte die Lage in der Hansestadt nicht mehr sein: Braunschweig und Nürnberg sind nicht mehr da. Die logische Konsequenz ist: Tabellenplatz 18 für Hamburg.

Laut übereinstimmenden Medienberichten gehen Slomka und der HSV ab sofort getrennte Wege. Damit haben die Hamburger in dieser Saison schon mehr Trainer entlassen als Tore geschossen.

In wenigen Tagen wird ein Neuer auf der Pressekonferenz vorgestellt werden. „Der HSV gehört zu den Großen der Liga“, „Der HSV gehört mindestens zu den Top 5“, „Wir wollen den HSV wieder da hinbringen, wo er hingehört“ sind Sätze, die der Neue dann hoffentlich nicht sagen wird. Aber vermutlich sagen wird.

Aber wer übernimmt nun? Wer hat genug Kredit, um Teile davon großzügig zu verspielen? Mögliche Kandidaten gibt es viele. Hier schnell die FUMS-Skala von 1 (realistisch) über 5 (Wunschdenken) bis hin zu 10 (realistisch):

(1) Jochen Breyer. Das Ding ist schließlich durch.
(2) Cardoso & Barbarez.
60+60 = 120.
(3) Magath.
Aber nur, weil Lewis Holtby dann Gewissheit hätte, dass er vor Magath nicht weglaufen kann.
(4) Tuchel.
Hamburg braucht nach Calhanoglu Männer, die ihre Verträge erfüllen.
(5) Effenberg.
Hat schon mit Claudia Effenberg schlechten Geschmack bewiesen.
(6) Sarpei.
Alleskönner.
(7) Norris.
Falls Sarpei schon auf Schalke ran muss.
(8) Matthäus.
Wäre am Ziel seiner Träume.
(9) Seeler.
Damit Uwe endlich keine Zeit mehr hat, sich Sorgen zu machen.
(10) Findet sich keiner mehr.
Warum auch?

Erstmal dürfte der HSV aber wieder bei Thomas Schaaf anfragen. Nur mal so.

Wer auch immer es versuchen wird, wir wünschen an dieser Stelle alles Gute. Am Wochenende kommt der FC Bayern. Kann man zumindest am Anfang gar nicht mal so viel verkehrt machen.

(Foto: Imago)

 

Cord Sauer

"Jeder Tag, an dem Fußball gespielt wird, ist schön." (Stefan Effenberg)

Noch besser wird es hier...